Band

_DSC5825re01

Bandgeschichte

Rivers Avenue: Dieser Name steht in erster Linie nicht nur für Musik, sondern auch für den Spaß auf der Bühne und die gemeinsame Zeit, welche die 7 Musiker zusammen verbringen. Sowohl im Proberaum als auch Privat hat sich die Combo eine Gemeinschaft aufgebaut, die weit über die normalen Bandtätigkeiten hinausreicht.

Als die Band 2005 gegründet wurde, stand für anfangs 3 Musiker nur ein einziges Konzert an, dass zusammen gespielt werden sollte. Nach zweiwöchiger intensiver Probearbeit im Kleinwalsertal wurde der erste Bandwettbewerb „New Soundz“ in Immenstadt überraschend gewonnen. Schnell wurde klar dass die gemeinsamen Interessen und der Spaß am musizieren ein wichtiger Grundstein für eine Band sind.

Nach einer ca. 2 jährigen Pause und einer Neubesetzung 2008 verschob sich die Stilrichtung vom selbst kreierten Campfire-Funk in den Ska-Punk-Reggae Bereich.

Regelmäßig treffen sich die berufstätigen Jungmusiker, um gemeinsam Ihre Freizeit zu verbringen. Die selbst komponierten Songs entstehen zum größten Teil in den Probearbeiten, wobei jeder der Musiker seinen Einfluss mit einbringt.

Die Band besteht aus Andreas Buhl und Bernhard Schneider an der Gitarre, wobei Andreas auch für die Vocals verantwortlich ist. Mario Mimler sorgt für den richtigen Groove an den Drums und wird dabei von Daniel Winter am Bass unterstützt. Am Keyboard begleitet Thomas Fischer die Band, während Mathias Haller an der Posaune und Daniel Pühringer an der Trompete für den unverwechselbaren Rivers Avenue Sound sorgen.

Ob im Barfly in Sonthofen, im Club Vaudeville in Lindau oder im Ländle sind Rivers Avenue überall ein Garant für gute, qualitätvolle Konzerte. Auch bei größeren Festivals wie dem
„U & D” in Lindau und dem Tollwood Festival in München waren Rivers Avenue gern gesehene Gäste.

Das dritte Konzert im Club Vaudeville, am 03. November 2010, wird der Band sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Sie durften als Vorband der kalifornischen Ska-Punk Band “Mad Caddies” auftreten.
Die Mad Caddies sind eine der bekanntesten Ska Bands unserer Zeit. Laut Publikum waren die 7 Musiker die perfekte Ergänzung für die auf Europatournee reisenden Kalifornier. Neben den Mad Caddies spielte Rivers Avenue auch mit Bands wie

The Expandables, Ski ́s Countrytrash, Un Kuartito, Civet, Dreadnoughts, K.I.Z., Jaya The Cat, MoskovSkaya, The Mellers uvm.